Im Krankheitsfall

Krank wird jeder Mal, keine Frage. Wichtig ist dann, wie man damit umgeht. Sowohl die Eltern als auch die Erzieher oder gar die Kinder selbst.

Bei allen schwer ansteckenden Krankheiten (Kinderkrankheiten, Kopflausbefall, Durchfallerkrankungen, usw.) des Kindes, seiner Eltern, Geschwister oder sonstiger in der Wohngemeinschaft lebender Personen ist das Kindergartenpersonal umgehend zu informieren.

Erst aufgrund einer ärztlichen Bescheinigung – wenn eine Weiterverbreitung der Krankheit nicht mehr zu befürchten ist – darf das Kind den Kindergarten wieder besuchen.

Bei Fieber sagt man, das Kind solle 24h völlig Fieberfrei sein, bevor es wieder am Kindergartenalltag teilnimmt, damit sein Kreislauf nicht zu sehr belastet wird. Oft ist eine verschleppte Krankheit auch für andere Kinder gefährlich, oder das bereits erkrankte Kind muss zusätzlich mit weiteren Infekten kämpfen, denen es zuhause nicht ausgesetzt gewesen wäre.

Bedenken Sie bitte, dass Medikamente, die Fieber runterdrücken, das Kind bestenfalls nur von dem Fieber befreien, aber nicht von der Erkrankung. Wir wissen alle, dass sich ein Kind, dass sich nicht krank fühlt, im Kindergarten nicht ausruht.

Bitte gönnen Sie Ihrem Kind die Ruhe, die es braucht um richtig gesund zu werden.

 

 

Lieber Alt-Bürgermeister Wolfgang!

Vielen lieben Dank für alles!!