Unterstützung bei Hausaufgaben und Zeitplanung

Die Schulkinder kommen zu verschiedenen Zeiten in die Mittagsbetreuung und besuchen unser Haus jeden Tag oder nur an einzelnen Tagen. Die Schulkinder der Klassenstufe 1 bis 4 haben nach der Schulzeit sehr unterschiedliche Bedürfnisse nach Entspannung, Bewegung, Gesprächen, Spiel und Beschäftigung. Dies berücksichtigen wir bei der Tagesplanung.

Um den Kindern gerecht zu werden ist jedoch eine feste Struktur im Zeitablauf wichtig. Dadurch finden die Kinder Halt. Zudem werden Konflikte vermieden. Im Zeitplan sind Gemeinsamkeiten wie das Mittagessen oder Spielen einbezogen. Die gemeinsame Planung der Hausaufgabenzeit zu Beginn hilft den Kindern – besonders am Anfang des ersten Schuljahres – ihre Zeit besser einzuteilen. Zur besseren Zeitorientierung ist im Hausaufgabenraum eine Uhr angebracht.
Schulkinder, die bis 15 Uhr in der Kindertageseinrichtung betreut werden, haben die Möglichkeit Hausaufgaben zu erledigen. Hausaufgaben, die in der Einrichtung nicht erledigt werden können, müssen zu Hause vervollständigt werden.

Das heißt:

Die Kindertageseinrichtung übernimmt keine Garantie, dass die Hausaufgaben vollständig und fehlerfrei erledigt sind oder das Kind für eventuelle Proben gelernt hat. Sie, als Eltern, müssen selbst die Hausaufgaben kontrollieren und mit Ihrem Kind üben! Die Kinder erledigen ihre Hausaufgaben grundsätzlich freiwillig.

Lieber Alt-Bürgermeister Wolfgang!

Vielen lieben Dank für alles!!